Neues & Presse

Messen & Events

14.-15. Februar 2018

Oxyflame – International Workshop

14. Februar- Vortrag von Armin Saeidiani-Rädler

2nd International Workshop on Oxy-Fuel Combustion, Organised by the Collaborative Research Center Oxyflame

21.-22. Februar 2018

21. Februar 13.30 h – 14.00 h  Sciene Center –Vortrag von Sigrun Rädler 

„Veränderung von Instandhaltung und Ersatzteilmanagement durch hybride Dienstleistungen“  Fraunhofer IML organisiert in Kooperation mit dem Messeveranstalter easyfairs

20. März 2018

20. März 15.45 h  –Vortrag von Armin Saeidiani- Rädler 

„Wärmeübertrager durch regelmäßige Reinigung effizienter und langlebiger nutzen.”

14.-18. Mai 2018

Halle A 4, Stand 2, 133 / 232

Besuchen Sie uns beim österreichischen Gruppenstand!

11.-15. Juni 2018

Halle 4.0, Stand C8

Mit unserem Partner WILK-GRAPHITE GmbH

Besuchen Sie uns!

Presseartikel

CHEMIE-TECHNIK

Reinigungsverfahren für Rohrbündel-Wärmeübertrager

Die Effizienz von Rohrbündel-Wärmeübertragern nimmt mit der Zeit ab, wenn Beläge in den Rohren den Wärmetransport einschränken. Das RTC-Reinigungssystem entfernt solche Beläge wirtschaftlich und ressourcensparend. Sowohl Wasser- als auch Energiekosten sinken im Vergleich mit üblichen Instandhaltungsarbeiten um das bis zu 50-Fache.

Entscheider-Facts für Betreiber
  • Die Rohre von Rohrbündel-Wärmeübertragern lassen sich mit einem mechanischen Verfahren vollständig regenerieren. Ein Fräskopf trägt auch hartnäckige Ablagerungen bis hin zu vollständigen Blockaden schonend ab.
  • Der Energie- und Wasserbedarf ist bei diesem Verfahren niedriger als bei der etablierten Hochdruck-Reinigung.
  • Messgrößen wie Durchstrom und Temperaturunterschied vor und hinter einem Wärmeübertrager beschreiben dessen Leistung sowie den Reinigungserfolg. Außerdem ermöglichen sie das wirtschaftliche Planen von Reinigungsintervallen.

PROCESS

Mit Kraft zum Erfolg – Rohrbündel effektiv und günstig reinigen

Alternatives Reinigungsverfahren für Rohrbündelreinigung: Die spanabhebende Reinigungsmethode sorgt für vollständige, metallblanke Belagsentfernung und schließt Rohrbeschädigungen aus. Das Reinigungsverfahren erfolgt so rohrschonend, dass sogar Graphitröhrenwärmeaustauscher vollständig regeneriert werden.

Totalverblockungen sind oft das Ende eines Wärmeaustauschers. Ein ausgezeichnetes Verfahren hat schon einige solcher Wärmeaustauscher vor der Verschrottung gerettet und dem Betreiber damit teure Investitionen erspart. Das RTC (Rädler Tube Cleaning)-Reinigungsverfahren erhielt 2014 den Umweltpreis der Stadt Wien und erzielte 2015 den Energy Globe Award des Landes Kärnten, für seine ressourcenschonende Arbeitsweise

FinanzNachrichten.de

Benchmarks für Wärmeübertrager: Leistungs- und ressourceneffiziente Instandhaltung von Rohrbündelwärmeübertragern

Mit wenig Ressourcen zu blanken Rohren

Die Wahl der richtigen Methode ist äußerst wichtig, um eine möglichst lang anhaltende optimale Leistung des Wärmeübertragers zu erreichen. Die wahrscheinlich am häufigsten eingesetzte Methode ist die Wasser-Hochdruck-Technik. Sie entfernt Rohrbeläge mit hohem Wasserdruck bis 3.000 bar. Vorteilhaft ist, dass diese Methode relativ einfach und zugleich in vielen verschiedenen industriellen Szenarien einzusetzen ist. Der Wasserverbrauch ist mit rund 50 l/min jedoch sehr hoch. Hinzu kommt der Treibstoffbedarf der häufig eingesetzten Dieselaggregate von rund 12,5 l/h. Hochdruckreinigung funktioniert sowohl bei Innen- wie auch bei Außenflächen, und ist auch für Plattenwärmeübertrager geeignet.